Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) wurde 1998 gegründet. BMS ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH. BMS besteht aus zwei Säulen: dem Berliner Büro und dem News-Pool.

Das Berliner Büro unter dem Dach vom BMS versorgt die Regionalzeitungen der Saarbrücker Zeitungsgruppe täglich mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Zu diesen Blättern gehören die Saarbrücker Zeitung, der Pfälzische Merkur in Zweibrücken, die Lausitzer Rundschau in Cottbus und der Trierische Volksfreund. Auch außerhalb der Saarbrücker Gruppe sind inzwischen namhafte Regionalzeitungen Kunde des Berliner Büros vom BMS: die Aachener Nachrichten, die Pirmasenser Zeitung, das Offenburger Tageblatt, die Ludwigsburger Kreiszeitung, die Nordsee Zeitung, die Pforzheimer Zeitung, die Wetzlarer Neue Zeitung, das Tageblatt in Luxemburg, die Westdeutsche Zeitung, das Solinger Tageblatt, der Remscheider General Anzeiger, die Hessisch/Niedersächsische Allgemeine und der Hanauer Anzeiger.

Im Berliner Büro arbeiten drei versierte Korrespondenten: Werner Kolhoff (Chefkorrespondent), Hagen Strauß und Stefan Vetter. Leiter des Berliner Büros des bms und zugleich Chefkorrespondent der Saarbrücker Zeitung ist Werner Kolhoff. Der gebürtige Oldenburger, Jahrgang 1956, lebt seit 1974 in Berlin. Er studierte Publizistik, Soziologie und Niederländische Philologie in Berlin und Amsterdam und absolvierte sein Redaktionsvolontariat beim Berliner „Tagesspiegel“. Nach der Wende arbeitete er zwölf Jahre lang bei der "Berliner Zeitung" und leitete schon dort das Bundesbüro. Er war aber auch Ressortchef für die Lokalredaktionen des Blattes. Während des Mauerfalls war Werner Kolhoff Sprecher des Senats von Berlin und vor Beginn seiner Tätigkeit Anfang 2006 beim bms drei Jahre lang im Bundespresseamt für die aktuelle Pressearbeit zuständig. Als Büroleiter berichtet er über Kanzlerin Angela Merkel und ihr Amt sowie schwerpunktmäßig auch über die Außen- und Verteidigungspolitik.

 

Hagen Strauß, Korrespondent im Berliner Büro, wurde 1968 in Dortmund geboren. Er studierte Politikwissenschaften, Geschichte und Publizistik in Münster. Nach langjähriger freier Mitarbeit absolvierte er sein Volontariat bei der „Westfälischen Rundschau“. Danach arbeitete er als freier Korrespondent zunächst in Bonn und dann in Berlin für zehn Regionalzeitungen. 2001 wechselte Hagen Strauß zum bms. Als Korrespondent betreut er Union und FDP, seine Schwerpunkte liegen auch in der Bildungs- und Verkehrspolitik. Außerdem kümmert er sich um die „bunten“ Geschichten aus dem Berliner Politikbetrieb und der Hauptstadt.

Stefan Vetter, Korrespondent im Berliner Büro, wurde 1960 in Sachsen geboren und studierte Journalistik in Leipzig. Ab 1993 berichtete er zunächst für die "Saarbrücker Zeitung" und die "Lausitzer Rundschau" als Parlamentskorrespondent über den politischen Alltag im Bonner Regierungsviertel. Später kamen weitere Regionalzeitungen für die Berichterstattung hinzu. Mit dem Umzug der Bundesregierung an die Spree setzte er diese Arbeit in Berlin fort. Inzwischen kümmert sich Stefan Vetter vornehmlich um arbeitsmarkt- und sozialpolitische Themen, aber auch um Vorgänge bei SPD, Grünen und Linkspartei.

 

BMS-Geschäftsführer ist Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung. Herbst, geboren 1965 in Bonn, ist seit 1988 journalistisch tätig. Als Redakteur, Kolumnist, Korrespondent und Büroleiter arbeitete er für verschiedene Tageszeitungen. Er moderierte die Talkshow "Riverboat" im MDR Fernsehen. Herbst war Chefredakteur der "Dresdner Neuesten Nachrichten" und der "Lausitzer Rundschau" und hatte mehrere Lehraufträge inne. 2005 wurde er zum Chefredakteur der "Saarbrücker Zeitung" berufen. Herbst ist auch Prokurist der Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH. Er gehört der Jury des Theodor-Wolff-Preises und dem Beirat des Deutschen Zeitungsmuseums an.

Die tägliche Berichterstattung des BMS umfasst vier bis acht Beiträge in Form von Berichten, Analysen, Kommentaren, Interviews oder Reportagen. Die BMS-Korrespondenten haben Zugang zu allen wichtigen Hintergrund-Zirkeln der Bundespolitik, schließlich erreichen sie mit ihren Artikeln in 16 Regionalzeitungen täglich rund 3,4 Millionen Leserinnen und Leser (MA).

Die zweite Säule vom BMS, der News-Pool, bietet für die angeschlossenen Regionalzeitungen hochwertige Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themenfeldern Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness. Auch Zeitungen, die nicht Kunde von BMS sind, können gegen ein entsprechendes Honorar Artikel beim News-Pool abrufen.

News-Pool liefert auf Wunsch auch maßgeschneiderte Sachthemen-Seiten für regionale Tageszeitungen, zum Beispiel Auto-Seiten, Reise-Seiten etc.

Die Geschäftsführung der BMS GmbH ist in Saarbrücken angesiedelt. Das Berliner Büro sitzt im Haus der Bundespressekonferenz. Der News-Pool vom BMS arbeitet in Saarbrücken. Die komplette technische Abwicklung vom BMS findet ebenfalls über die Zentrale in Saarbrücken statt.

Geschäftsführer:
Peter Stefan Herbst
Gutenbergstraße 11-23
66117 Saarbrücken
Tel: (0681) 502-2000
Fax: (0681) 502-2099
ps.herbst@sz-sb.de

Verantwortlich für Berliner Büro:
Werner Kolhoff (Chefkorrespondent)
Pressehaus
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin
Tel: 030-226 20 230
Fax: 030-226 20 231
w.kolhoff@sz-sb.de

Verantwortlich für News-Pool:
Peter Bylda (Leitung Spezialthemen)
Saarbrücker Zeitung
Gutenbergstraße 11-23
66103 Saarbrücken
Tel: 0681-502-2280
Fax: 0681-502-2329
p.bylda@sz-sb.de